Darlehen unter Verwandten

Kredite unter Verwandten

Ein Darlehen zwischen Verwandten muss vielmehr die üblichen Kriterien erfüllen: einen Unterhaltszuschuss oder eine "versteckte Spende des Unternehmens". Die Auszahlung von Geld unter Verwandten ist einfacher und unbürokratischer, da es bereits eine Vertrauensbasis gibt. Eine der bekannten ist jedoch das zugehörige Darlehen. Dabei kann unter anderem auch ein möglicher Zinssatz erfasst werden. Kredite unter Verwandten sind im Familienkreis nicht ungewöhnlich.

Steuereffekt bei der Kreditvergabe unter Verwandten

Zinserträge aus Kapitalanlagen, einschließlich Darlehen, werden durch die Verwendung des endgültigen Quellensteuersatzes prinzipiell steuervorteilhaft erfasst. Aufgrund der Tatsache, dass die Zinsen des Kreditnehmers auf das Darlehen vollständig abzugsfähig sind (sofern das Darlehen operativ induziert wurde), war es jedoch möglich, unter Nutzung des Steuersatzspreizs ein attraktives Designmodell zu wählen. Gleiches gilt für Darlehen an nahe Angehörige, soweit das Darlehen anderweitig in anderen Ländern üblich war und der Kreditvertrag korrekt ausgeführt wurde.

Der Bundesfinanzhof hat nun jedoch in einer jüngeren Rechtssache (Rechtssache VIII R 8/14) beschlossen, dass jedenfalls dann, wenn der Kreditnehmer mangels ausreichender Sicherheiten kein Darlehen von einem Dritten bekommen konnte, ein Kontrollverhältnis zwischen den engen Verwandten besteht. Im Lichte des Urteil ist zu prüfen, ob bei bereits gewährten Darlehen Vorkehrungen zu treffen sind.

Selbst bei der Konzeption künftiger Kredite ist noch mehr Aufmerksamkeit bei der Auftragsgestaltung und Vertragsdokumentation erforderlich.

Kompetenz von A bis C

Immobilienkredite von Verwandten. Das Darlehen darf nicht unverzinslich sein, damit das Steueramt nicht den Verdacht hat, dass eine versteckte Gabe auf die Schenkungssteuer zu zahlen ist. Die sicherste ist ein geschriebener Kreditvertrag mit Bedingungen, die in der Regel auch unter Dritten, wie z.B. Freunde, sind üblich. Zinserträge aus einem Darlehen unter Verwandten sind als Erträge aus Kapitalvermögen zu erstatten.

An dieser Stelle grundsätzlich ist gültig, dass ein Antrag des günstigen Abgeltungssteuerersatzes von 25 % nicht möglich ist, wenn der Kreditvertrag zwischen nahe stehenden Privatpersonen abgeschlossen wurde. Dies ist in der Regel nicht der Falle, wenn der Kreditvertrag nur aus der Solidarität mit familiärer abgeschlossen wird, z.B. weil die Muttergesellschaft einem jüngeren Ehepaar bei der Finanzierung von Immobilien behilflich sein will.

Daher hat der BFH auf diese Fällen den Quellensteuersatz günstigen angewendet (Az. VIII R9/13 und Az. VIII R 44/13). Das Bundesfinanzamt erklärte sowie die Tatsache, dass die Bedingungen des Kreditvertrages einem Vergleich zu marktüblichen Bedingungen standzuhalten sind. müssten. Andernfalls kann auf einer missbräuchliche die Organisation für die Nutzung der Abgeltungssteuerersatzes eingestellt werden. Im Falle eines Vertrages, der andernfalls einem marktüblichen Vergleich standhält, kann jedoch auf dürfe, ein Wertpapier oder Vorfälligkeitsentschädigung durchaus verzichtet weden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum