Verbraucherkredit

Konsumentenkredit

Verbraucherkredit Ob neue Wohnküche, neues Zimmer oder sogar ein neues Auto: Obwohl all diese Sachen nötig sind, können sie viel Zeit in Anspruch nehmen. Gelder, die viele Konsumenten nicht sparen können, weshalb sie diese und viele andere Sachen durch Verbraucherkredite aufbringen. Den Verbrauchern stehen verschiedene Wege offen, um einen solchen Gutschein zu erhalten.

Mit geringstem Zeitaufwand ist der Abschluß einer Finanzierungsrunde unmittelbar mit dem Haus. Letzterer übernimmt die Eigenfinanzierung nicht, sondern kooperiert in der Regelfall mit einer Hausbank, die dann den Darlehensbetrag zur Verfuegung stellt. Die Hausbank ist in der Lage, den Darlehensbetrag zu verwalten. Die Konsumenten müssen nur ihre Zahlungsfähigkeit unter Beweis stellen; weitere Maßnahmen sind nicht vonnöten.

Anmerkung: Dies ist bei einem Darlehen der Bank anders. Dabei muss der Konsument vor seiner Kreditvergabe einen Darlehensantrag stellen und kann seinen Einkauf nur zum Zeitpunkt der Kreditvergabe vornehmen. Dadurch entsteht manchmal wertvoller Zeitaufwand, so dass nicht wenige Konsumenten Kreditfinanzierungen unmittelbar beim Einzelhändler abschliessen. Dabei ist ein solcher Gutschrift oft teuerer als bei der Bank, ganz bestimmt aber teuerer als bei direkten Anbietern im Intranet.

Unabhängig von der Wahl des Verbraucherkredits durch den Konsumenten ist das Verfahren von der Beantragung bis zur Zahlung im Grunde genommen das gleiche. Weil die Kreditinstitute ihr Kapital nicht ohne angemessene Sicherheit ausgeben. Im Falle des Verbraucherkredits ist dieser Kreditschutz so beschaffen, dass die Darlehensnehmer mit ihrem verfügbaren Reineinkommen für den Darlehenskredit aufkommen.

Für die Sicherheit des Darlehens ist es nicht so entscheidend, ob es einen oder zwei Darlehensnehmer gibt, wie im Falle von Ehepaaren. Anmerkung: In diesem Fall kann die Hausbank einen durchsetzbaren Anspruch geltend machen, z.B. um eine Gehaltspfändung zu vereinbaren, um das fällige Geldbetrag zu erhalten. Gleichzeitig wird aber auch das Darlehen storniert, so dass der Darlehensnehmer auch einen Geldbetrag unverzüglich bezahlen muss.

Wesentlich bedeutender im Rahmen der Gewährung von Verbraucherkrediten ist die vom Darlehensnehmer zu erzielende Nettoeinnahmen. Wenn die Erträge nach Abzugs aller Verpflichtungen ausreichen, steht der Verleihung in der Regelfall nichts im Weg. Beim Verbraucherkredit sollte jedoch darauf geachtet werden, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fälligkeit und Ratenzahlung zu finden.

Ein Verbraucherkredit ist ein Bankkredit zur Förderung von Verbrauchsgütern oder anderen Dienstleistungen, die von Verbrauchern genutzt werden. Für die Kauffinanzierung haben die Konsumentinnen und Konsumentinnen eine Reihe von Finanzierungsmöglichkeiten, wenn der benötigte Geldbetrag in Gestalt der eingesparten Mittel nicht ausreichend ist.

Einer davon ist der Verbraucherkredit. Hinweis: In der Regelfall wird ein solches Darlehen von den Kreditinstituten als Ratendarlehen vergeben, das dann in gleichen Monatsraten an die entsprechende Hausbank zurückbezahlt wird. Ein Verbraucherkredit ist prinzipiell nicht für kommerzielle Zwecke bestimmt. Im Falle eines Konsumentenkredits gibt es dagegen keine klaren Hinweise, aus denen die Rückzahlungsfähigkeit des Kredits ausgesetzt werden kann.

Sie wird oft nach Vertragsabschluss aus den künftigen Einnahmen des Darlehensnehmers zurückgezahlt. Mit einem Verbraucherkredit finanzierte Konsumgüter werden oft für private Zwecke oder den Verzehr verwendet. Es ist zwischen Konsumgütern (Kraftstoffe, Genußmittel, Lebensmittel) und Konsumgütern (Kraftfahrzeuge, Haushaltswaren, Bijouterie usw.) zu differenzieren. Werden Konsumgüter mit einem Verbraucherkredit gekauft, kann dies in Gestalt eines Erstkaufs oder eines Ersatzkaufs geschehen.

Hinweis: Die Fälligkeiten von Konsumentenkrediten bei Kreditinstituten richten sich oft nach der wirtschaftlichen Lebensdauer der zu finanzierenden Vermögenswerte. Im Regelfall betragen sie nicht mehr als 5 Jahre. Kredite werden von den Kreditinstituten oft ohne zweckgebundene Mittel gewährt, da es für die jeweilige Kreditinstitution nicht sinnvoll ist, zu wissen, wozu der Darlehensnehmer das Kapital ausgibt.

Bei einem Konsumentenkredit sind die Kreditinstitute in der Regel verpflichtet, für ihre Kreditkonditionen Eigenmittel in Höhe von 10 bis 25 Prozent des Einkaufspreises einzusetzen. Andererseits begrenzt der Darlehensnehmer sein wirtschaftliches Restrisiko etwas, da er nicht den vollen Kaufpreis der zu finanzierenden Objekte zahlen muss.

Diese Abtretung geschieht dann im Wege der Sicherungsabtretung (hauptsächlich für Haushaltswaren) oder im Wege der Sicherungsabtretung von Fahrzeugen oder Primarschulen. Darüber hinaus benötigt das Finanzinstitut in der Regelfall den Zugang zur Lohnbuchhaltung. Anmerkung: Die hier benötigten Sicherheiten sind in der Praxis die Einkaufsverträge für die Kaufgegenstände sowie der Nachweis der Einkünfte durch den Darlehensnehmer.

Ein solcher Verbraucherkredit wird oft sehr strikt für einen bestimmten Zweck vergeben. Der Rückzahlungsbetrag wird in der Regelfall in Ratenkrediten oder auch in Bullet-Darlehen geleistet. Sie beginnt in der Praxis bei 500 EUR und reicht bis zu einem Betrag von EUR 500.000, die eine Dauer von 12 bis 84 Jahren haben.

Es gibt auch Ausnahmen, die einen Betrag von bis zu 75 000 EUR und eine Dauer von bis zu 120 Monate zulassen. Dabei ist es auch für den Darlehensgeber von Bedeutung, dass der Darlehensnehmer die monatlichen Raten ohne Probleme verkraften kann. In diesem Fall ist eine vom Darlehensnehmer durchgeführte Budgetkalkulation oft sehr nutzbringend.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum