Zinsen auf Darlehen

Darlehenszinsen

Prüfen Sie Ihren Vertrag auf Zinsbecher-Vereinbarungen. Unverzinsliche Darlehen müssen Sie so schnell wie möglich zurückzahlen. Prüfen Sie Ihren Vertrag auf Zinsbecher-Vereinbarungen. Zinsloses Darlehen Sie müssen so schnell wie möglich zurückgezahlt werden. In der Frage, ob Zinsen der Mehrwertsteuer unterliegen, muss zunächst zwischen verschiedenen Arten von Zinsen unterschieden werden, da sich die Rechtsgrundlage für Darlehenszinsen von beispielsweise Verzugszinsen unterscheidet. Die Sozialhilfeeinrichtungen dürfen keine Zinsen auf die als Darlehen gewährten Leistungen erheben. Tipp: Wenn du dir Geld von einem Freund oder Bekannten leihst, stelle sicher, dass du trotzdem einen Kreditvertrag schreibst.

Versteckte Gewinnausschüttungen durch Teilabschreibung von Darlehen oder Zinsen oder Verzug von Darlehen oder Zinsen

Bisher gilt bereits: Verleiht eine Körperschaft ihrem Aktionär oder einer ihm nahe stehenden Personen (z.B. dem Ehegatten oder einem anderen Familienmitglied des Gesellschafters) ein Darlehen, ohne eine hinreichende Sicherheit zu erhalten, erfolgt in der Regel eine versteckte Gewinnverteilung, sofern das Darlehen nicht zurÃ??ckbezahlt wird (Kreditausfall) oder wegen der Unwirtschaftlichkeit der Kreditforderung ganz oder zum Teil ausgebucht werden muss.

Der zu versteuernde Jahresüberschuss der Gesellschaft wird dann in Form des Kreditausfalls oder der Wertberichtigung auf das Darlehen angehoben, und der Aktionär hat auf eine Ausschüttung des Gewinns in dieser Größenordnung Steuern zu zahlen. In der Praktik ist bisher weit verbreitet, dass in solchen Faellen nur der niedrigere tatsaechlich gezahlte Kreditbetrag vom Kreditnehmer verzinst wird.

Wenn das Darlehen nämlich zum Teil eine versteckte Gewinnverteilung repräsentiert, d.h. nicht als Steuerdarlehen ausgewiesen wird, sollte es nicht wie ein Darlehen zu verzinsen sein. Im Falle einer versteckten oder offenen Ausschüttung darf die Gesellschaft keine Zinsen erhalten. Das BFH hat in seinem jüngst verkündeten Beschluss vom 11. November 2015 (I R 5/14) festgestellt, dass zwischen dem Anspruch auf Rückzahlung des Darlehens und dem Anspruch auf Zahlung der vertraglich festgelegten Zinsen zu differenzieren ist.

Damit sind die voll vereinbarten Zinsen auf das Darlehen fällig, auch wenn das Darlehen zum Teil als versteckte Gewinnverteilung betrachtet wird. Bei Verzug mit vereinbarten Zinsen oder einer Abschreibung auf den Teilwert der Zinsforderungen kommt es nach Auffassung des Bundesfinanzhofes zu einer (weiteren) versteckten Gewinnverteilung in Form des Zinsverlustes oder des Wertberichtigungsbetrages.

Um diesen Betrag ist der zu versteuernde Jahresüberschuss der Gesellschaft zu steigern und dem Aktionär eine zu versteuernde Ergebnisausschüttung zurechenbar. Das Unternehmen muss die vertraglich festgelegten Darlehenszinsen in vollem Umfang als Forderungen ausweisen. Das BFH geht davon aus, dass das Darlehen nicht von seiner zivilrechtlichen Steuerveranlagung abhängt. Die Kreditvereinbarung bleibt unveränderlich, so dass die vertraglich festgelegten Zinsen unveränderlich sind.

Um eine versteckte Gewinnverteilung aufgrund von Zinsverlusten zu vermeiden, sollte daher geprüft werden, inwieweit der Kreditvertrag unbeschadet der Steuer angepaßt werden kann, wenn sich herausstellt, dass das Darlehen nicht in voller Höhe getilgt wird. Hier nichts zu tun, würde zu einer weiteren versteckten Gewinnverteilung beibehalten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum